Stadthotel Pohlmann
RestaurantPartyserviceHotelTagungen

Stadthotel Pohlmann
Mindener Straße 1
32049 Herford
Fon: 0 52 21 / 98 00
Fax: 0 52 21 / 98 01 62
info@stadthotel-pohlmann.de




RSS-Feeds Kategorien Archiv Links

Tierpark Herford – Ein Spaß für Groß und Klein


Das neue Jahr ist bereits mehrere Wochen alt, und der Frühling rückt nach und nach immer näher. Auch der Tierpark Herford lässt den Winter langsam aber sicher hinter sich und öffnet ab dem 1. März wieder seine Tore. Sowohl Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene sind dann eingeladen, einige entspannte Stunden inmitten der faszinierenden Tierwelt zu verbringen.

Ein spannender Tag ist garantiert

Ob Schildkröten, Papageien oder putzige Äffchen: Exotische Tiere, die in unserer Region bestenfalls im Tierlexikon anzutreffen sind, lassen sich im Tierpark Herford live und aus nächster Nähe betrachten.

Little Girl With Goatling

Seit der Gründung 1952 konnten in dem weitläufigem Areal bereits viele verschiede Arten eine neue Heimat finden. Auch exotische Exemplare wie Löwen und Bären gehörten in den Anfangstagen zum Inventar. Dies war allerdings nur von kurzer Dauer. Denn die Großtiere benötigten sehr viel Lebensraum für eine wirklich artgerechte Haltung, der die Parkgrenzen allerdings langfristig zu sprengen drohte. Der Park trennte sich aus diesem Grund wieder von einem Großteil der Wildtiere.

Heute gehören bei uns bekannte Exemplare wie Enten, Gänse oder Rot-Füchse ebenso zum alltäglichen Anblick wie Kängurus, Polarfüchse und andere Exoten. Mit über 400 Tieren in bis zu 40 verschiedenen Arten bietet der Park somit eine beeindruckende Artenvielfalt ohne den gemütlichen Charme eines Kleinzoos einzubüßen. Sehr schön, besonders für Kinder: In einem eigenen Streichelzoo haben die Besucher die Möglichkeit, die Tiere aus unmittelbarer Nähe kennenzulernen. Sowohl das Streicheln der Tiere als auch das Füttern von Hand lässt jeden Zoobesuch garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Auch die Gestaltung und Dekoration der einzelnen Gehege kann sich sehen lassen. Für die possierlichen Meerkatzen wurde zum Beispiel mit viel Mühe ein eigener Gitterkletterkäfig konstruiert. Ein spezielles Gehege dient darüber hinaus den verschiedenen Reptilien wie Chamäleons und Tigerpythons als Heimat. Und besonders bequem haben es die Flamingos. Denn diese leben in ihrem eigenem „Einfamilienhaus“-Käfig.

Ein großer Spaß, auch für die Kleinen

Besonders für Kinder hat sich das Zooteam einige interessante und spannende Attraktionen einfallen lassen. Denn neben dem bereits erwähnten Streichelzoo bietet der Tierpark Herford sowohl einen eigenen Kinderspielplatz als auch spezielle Führungen an.

Ein Highlight: Geburtstagskinder können innerhalb des Parks zusammen mit ihren Eltern und Freunden einen lustigen Tag verbringen. Und dass dieser ganz besonders ausfällt ist garantiert. Denn beim Kindergeburtstag erleben die Kinder spannende Abenteuer in der Tierwelt, inklusive einer altersgerechten Betreuung und kleinen Geschenken.

Ab März ist der Tierpark Herford wieder geöffnet. Der Einlass für die interessierten Besucher findet täglich von 10 bis 18 Uhr statt.

Foto: © Shestakoff – Fotolia.com

0 Kommentare »


Tierpark Olderdissen – Heimische Tiere in Bielefeld


Der Tierpark Olderdissen liegt in Bielefeld, mitten im Teutoburger Wald. Bereits seit 1928 kann die Bevölkerung auf einem Areal von 15 Hektar Fläche viele heimische Tierarten bestaunen.
Im Jahr 1928 fand der Stadtförster Wilhelm Hornberg ein Rehkitz, das daraufhin von seiner Frau mit der Flasche aufgezogen wurde. Das Reh konnte allerdings nicht in die Freiheit entlassen werden. Er kam auf die Idee, in Bielefeld einen Tierpark zu errichten, in dessen Vordergrund die heimischen Tierarten treten. Der Tierpark sollte Erholungspark und Unterrichtsort für Schulklassen sein.

Tiere und Natur hautnah erleben

Zunächst wurden nur einige Tiere, wie Wildschwein, Reh, Fuchs und Iltis vom Gründer in den Gehegen im Tierpark Olderdissen ausgesetzt. Durch den kontinuierlichen Ausbau des Allwettertierparks genießen inzwischen rund 600 Tiere und über 135 Tierarten Unterkunft. Viele der in 43 Gehegen und Volieren untergebrachten Tiere sind vom Aussterben bedroht. Hierzu gehören zum Beispiel Luchs, Wolf, Wildkatze und der Uhu. Der Tierpark gilt als Ort des aktiven Lernens, wo sich die heimische Natur und deren Tiere sehen und erleben lassen.

Spaß für die ganze Familie

Der Heimat-Tierpark Olderdissen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern, für Kindergärten und Schulklassen und ist rund um die Uhr kostenlos geöffnet. Spenden sind jedoch gerne erwünscht. Es gibt einen extra Kinderbereich mit Spielplatz und Streichel- und Haustiergehege. Jährlich kommen über 400.000 Besucher in den Tierpark Olderdissen!

Hier ein lustiger Olderdissen Song:

0 Kommentare »