Stadthotel Pohlmann
RestaurantPartyserviceHotelTagungen

Stadthotel Pohlmann
Mindener Straße 1
32049 Herford
Fon: 0 52 21 / 98 00
Fax: 0 52 21 / 98 01 62
info@stadthotel-pohlmann.de




RSS-Feeds Kategorien Archiv Links

Autofreier Sonntag lädt Fußgänger, Skater und Radfahrer ein!


Am 29. September 2013 zwischen 10 und 18 Uhr ist es wieder so weit. An diesem Tag dürfen Radfahrer, Skater, Jogger und Fußgänger erneut die Straße erobern!

Autofreier Sonntag lädt Fußgänger, Skater und Radfahrer ein!

Zum dritten Mal findet die Veranstaltung „ohne auto mobil“ auf der B61 zwischen Herford und Bielefeld statt. Die Aktion wurde erstmals 2009 unter dem Motto „Die Straße ruft“ ins Leben gerufen und erfreut sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beleibtheit.

Die Straße aus einem ganz anderen Blickwinkel erkunden

Der Grund dafür ist klar: Alle mobilen Verkehrsteilnehmer – außer Kraftfahrzeuge natürlich – bekommen die Möglichkeit, die Straße aus einem ganz anderen Blickwinkel zu erkunden. Gemeinsam greifen die beiden Nachbarstädte Herford und Bielefeld das Thema „Mobilität” auf und ermöglichen den Besuchern die Strecke ohne Auto und Motorenlärm, zu erleben. Endlich einmal ein Tag, an dem die Landschaft nicht schnell an einem vorbeirauscht und an dem sonst verborgende Dinge zum Vorschein kommen.

Viele spannende Aktionen

Der Aktionstag „ohne auto mobil“ bietet Spaß für Groß und Klein – das bedeutet Bewegung und Unterhaltung für die ganze Familie. Abwechslungsreich ist es allemal. Die Veranstalter haben eine Vielzahl an verschiedenen Stationen in Herford und Bielefeld eingeplant. Hier findet der interessierte Besucher etliche Informations-Stände und kann sich dem Thema „Mobilität“ aus vielen Blickwinkeln nähern.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Viele verlockende Verpflegungsmöglichkeiten bieten dem verwöhnten Gaumen Leckereien. Fesselnde Mitmach-Aktionen und spannende Präsentationen sowie eine abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung runden diesen interessanten Tag ab. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass sich ein Besuch der Veranstaltung auf jeden Fall lohnt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Bildquelle: © ARochau – Fotolia.com

0 Kommentare »


Ein Blick in den Bielefelder Sternenhimmel


Erleben Sie Sternstunden in Bielefeld – bei einem Abendspaziergang auf der Promenade an der Sparrenburg in Bielefeld. Die Astronomie-Experten der Volkssternwarte Ubbedissen erklären den interessierten Besuchern das Sonnensystem. Anhand eines maßstabsgenauen Modells können die Besucher die Relationen und Entfernungen der einzelnen Planeten „hautnah“ erleben.

Astronomischer Nachtspaziergang vom 27. März bis zum 10. April 2010

Gemeinsam mit der Bielefeld Marketing GmbH lädt die Volkssternwarte Ubbedissen vom 27. März bis 10. April täglich um 20 Uhr zu einem astronomischen Nachtspaziergang mit anschließender Beobachtung des Bielefelder Himmels mit Hilfe von Teleskopen und Ferngläsern ein. Der 1,5 Kilometer lange Abendspaziergang beginnt  an der Sparrenburg-Brücke  und endet an der Hundewiese. Ein wolkenloser Himmel ist allerdings Voraussetzung für die zweistündige Veranstaltung. Bei schlechtem Wetter fällt die Wanderung aus.

Tickets sind vor Ort erhältlich und kosten 2,50 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler und Studenten. Es ist hilfreich, aber nicht erforderlich, Taschenlampe und Fernglas mitzubringen. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind empfehlenswert.

Weitere Informationen zu den Bielefelder Sternstunden 2010 finden Sie auf den Seiten der Volkssternwarte Ubedissen.

0 Kommentare »


Die Sparrenburg in Bielefeld


Die Sparrenburg steht in Bielefeld und ist die größte Burg des Grafen zu Ravensberg und in ihrer Dimension auch eine der größten Anlagen Deutschlands. Bis heute ist die gut renovierte Burg das Bielefelder Wahrzeichen und liegt am 156 Kilometer langen Hermannsweg.
Mitte des 13. Jahrhunderts wurde die Sparrenburg erbaut und  diente als Verwaltungs- und Wohnsitz der Landesherren und sie sicherte die Stadt sowie den Handelsweg im Bielefelder Pass. Die Burg musste sehr oft umgebaut werden, die heute noch sichtbare Festungsanlage wurde Mitte des 16. Jahrhunderts errichtet.

Überraschende Neuentdeckungen

Im Herbst 2007 wurde bei Renovierungsarbeiten an der Sparrenburg die original historische Oberfläche des Kiekstattrondells aus dem 16. Jahrhundert entdeckt. Die unter einer drei Metern dicken Erdschicht verborgene Fläche wurde entsprechend freigelegt. Im weiteren Verlauf der Sanierungsarbeiten haben Archäologen im Juni 2008 unmittelbar neben dem Kiekstattrondell eine unbekannte knapp zwei Meter dicke Außenmauer entdeckt, die entweder zur mittelalterlichen Burgmauer aus dem 13. Jahrhundert gehört oder zu einem großen Magazingebäude. Des weiteren fanden Forscher in unmittelbarer Nähe der Windmühlenbastion ein Doppelschachtt, deren Nutzung weitgehend ungeklärt ist. Einer der Schächte führt zu einem bis heute völlig unbekannten Raum.

Besichtigen Sie die Sparrenburg!

Beeindruckend ist das 300 Meter lange unterirdische Gangsystem, das von April bis Oktober besichtigt werden kann, sowie der herrliche Blick auf die Stadt Bielefeld und das Umland. Die Sparrenburg ist auch die Kulisse für das jährliche, mittelalterliche Sparrenburgfest. Während der Burgsaison bietet die Bielefeld Marketing GmbH spezielle Führungen über das Ausgrabungsgelände auf Anfrage an. Die Sparrenburg an sich ist ganzjährig kostenlos und frei begehbar.

Das Sparrenburgfest:

0 Kommentare »


Tierpark Olderdissen – Heimische Tiere in Bielefeld


Der Tierpark Olderdissen liegt in Bielefeld, mitten im Teutoburger Wald. Bereits seit 1928 kann die Bevölkerung auf einem Areal von 15 Hektar Fläche viele heimische Tierarten bestaunen.
Im Jahr 1928 fand der Stadtförster Wilhelm Hornberg ein Rehkitz, das daraufhin von seiner Frau mit der Flasche aufgezogen wurde. Das Reh konnte allerdings nicht in die Freiheit entlassen werden. Er kam auf die Idee, in Bielefeld einen Tierpark zu errichten, in dessen Vordergrund die heimischen Tierarten treten. Der Tierpark sollte Erholungspark und Unterrichtsort für Schulklassen sein.

Tiere und Natur hautnah erleben

Zunächst wurden nur einige Tiere, wie Wildschwein, Reh, Fuchs und Iltis vom Gründer in den Gehegen im Tierpark Olderdissen ausgesetzt. Durch den kontinuierlichen Ausbau des Allwettertierparks genießen inzwischen rund 600 Tiere und über 135 Tierarten Unterkunft. Viele der in 43 Gehegen und Volieren untergebrachten Tiere sind vom Aussterben bedroht. Hierzu gehören zum Beispiel Luchs, Wolf, Wildkatze und der Uhu. Der Tierpark gilt als Ort des aktiven Lernens, wo sich die heimische Natur und deren Tiere sehen und erleben lassen.

Spaß für die ganze Familie

Der Heimat-Tierpark Olderdissen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern, für Kindergärten und Schulklassen und ist rund um die Uhr kostenlos geöffnet. Spenden sind jedoch gerne erwünscht. Es gibt einen extra Kinderbereich mit Spielplatz und Streichel- und Haustiergehege. Jährlich kommen über 400.000 Besucher in den Tierpark Olderdissen!

Hier ein lustiger Olderdissen Song:

0 Kommentare »


Den Wittekindskreis von oben entdecken


Einen ganz besonderen Überblick über Ostwestfalen-Lippe bietet das Team vom Air Taxi Service in Bielefeld.

Seit über 40 Jahren betreibt der Air Taxi Service in Bielefeld „Luftfahrt“. Wer also schon immer davon geträumt hat, einmal mit einem Heißluftballon zu fahren oder nach einem ausgefallenen Geschenk für den nächsten Geburtstag oder einen anderen Festtag sucht, ist bei ATS Bielefeld an der richtigen Adresse.

Nur etwa 30 Kilometer von Herford entfernt und bequem zu erreichen, liegt der Ballonhafen in Steinhagen. Hier gibt es das einmalige Angebot, eine Panorama Fahrt über Ostwestfalen-Lippe zu erleben.

Den Himmel über Herford befahren

Bei der Fahrt über den Himmel des Wittekindskreises können Sie einfach abheben, um Hektik und Alltag an sich vorbeifliegen zu lassen. Von oben betrachten Sie die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft nicht nur von Herford, sondern erleben die weitere Umgebung aus luftiger Höhe mit bester Aussicht. Schließlich geht es mit 150 bis maximal 300 Meter ganz schön weit nach oben: Neben den Wäldern und Wiesen des Ravensberger Landes entdecken Sie auf Ihrer Fahrt über Herford und Umgebung sogar einige Schlösser und Burgen aus einer ganz neuen Perspektive.

Auch, wenn Sie auf dieser Reise durch die Umgebung von Herford nicht auf Wanderschaft gehen, sollte auch bei einer Ballonfahrt an festes Schuhwerk gedacht werden. Warme Kleidung kann sicherlich auch nicht schaden. Dann aber sind Sie bestens gerüstet, um die Ballonfahrt durch die Umgebung von Herford richtig genießen zu können und bei der nachstehenden Champagnertaufe samt Urkundenverleihung dem Traum vom Fliegen die Krone auszusetzen.

Lernen auch Sie Herford von oben kennen

Lassen auch Sie sich vom Wind über den Wittekindskreis treiben und genießen Sie den Blick auf die einmalige Landschaft des Ravensberger Landes. Ein ganz besonderer Überblick über Ostwestfalen-Lippe ist Ihnen damit sicher.

0 Kommentare »


Herford liegt in Ostwestfalen-Lippe


Ostwestfalen-Lippe ist eine Region im Osten von Nordrhein-Westfalen (NRW), hat über 2 Millionen Einwohner und umschließt eine Fläche von etwa 6.500 Quadratkilometern. Größte Städte sind Bielefeld, Paderborn, Gütersloh, Minden, Detmold und Herford.

Die Fachhochschulen und Universitäten in OWL sind überregional bekannt. Dazu zählen Bielefeld und Paderborn, sowie die Fachhochschule Lippe und Höxter in Lemgo und die Hochschule für Musik in Detmold.

Internationale Beachtung findet die wissenschaftliche Forschung des Herz- und Diabeteszentrums Nordrhein-Westfalen in Bad Oeynhausen. Die Einrichtung ist Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum.

Etwa 70 Prozent der deutschen Küchenmöbelproduktion stammt aus OWL. Dazu zählen folgende Fachverbände der Holz- und Möbelindustrie in Herford: Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie, Verband der Deutschen Polstermöbelindustrie und dem Verband der Holzindustrie und Kunststoffverarbeitung Westfalen-Lippe e.V. Mit dem in Verl ansässigen Unternehmen Nobilia verfügt die Region über einen der größten Küchenhersteller Europas.

In Herford sind außerdem die 3 von 5 größten europäischen Herrenbekleidungsunternehmen (Ahlers, Brinkmann und Leineweber). In Bielefeld und Halle haben außerdem die Modekonzerne Seidensticker und Gerry Weber ihren Hauptsitz.

OWL wird als Heilgarten Deutschlands bezeichnet, denn Bad Driburg, Bad Lippspringe, Bad Meinberg, Bad Oeynhausen und Bad Salzuflen sind die bekanntesten Kneipp-Kurtorte mit den größten Heilbäder Deutschlands.

Zu den bekanntesten Persönlichkeiten aus der Region zählt unser ehemaliger Bundeskanzler Gerhard Schröder, der 1944 in Mossenberg geboren ist. Und zu dem bekanntesten Fußballverein der Region ist Arminia Bielefeld, der sich selbst als „Sportclub der Ostwestfalen“ bezeichnet.

0 Kommentare »