Stadthotel Pohlmann
RestaurantPartyserviceHotelTagungen

Stadthotel Pohlmann
Mindener Straße 1
32049 Herford
Fon: 0 52 21 / 98 00
Fax: 0 52 21 / 98 01 62
info@stadthotel-pohlmann.de




RSS-Feeds Kategorien Archiv Links

Das Radfahrparadies vor den Toren Herfords


Der Else-Werre-Radweg ist einer der beliebtesten und spannendsten Radwege in Ostwestfalen-Lippe. Auch für Radfahrer, die nicht ganz so oft unterwegs sind und deshalb nicht mit einer Topp Kondition aufwarten können, macht dieser Radweg Sinn und vor allem Spaß. Schließlich gibt es keine nennenswerten Erhebungen oder gar Berge auf der landschaftlich schönen, faszinierenden Strecke zu bewältigen.

Jeder, der gerne abwechslungsreiche Natur und Kultur erleben möchte, der sollte mit Freunden oder der Familie diesen umweltfreundlichen Radweg befahren. Egal, ob aus Richtung Bad Oeynhausen kommend oder ob die Radfahrer direkt an der Bifurkation in Melle starten – der Else-Werre-Radweg ist von beiden Seiten ein echtes Erlebnis!

Radfahren ist das beliebteste Hobby der Deutschen

Die Strecke ist 55 Kilometer lang und führt durch die Städte Melle, Bünde, Löhne bis hin nach Bad Oeynhausen. Der offizielle Else-Werre-Radweg endet in der Kurstadt Bad Oeynhausen am Werre-Weser-Kuss, dort wo die Werre in die Weser mündet. Es ist natürlich auch möglich, jederzeit mitten auf der Strecke loszufahren, so dass sich jeder seine Etappen selbst zusammenstellen kann. Zu erleben und sehen gibt es auf dem Else-Werre-Radweg so einiges! In Gesmold, vor den Toren von Melle gelegen, die Bifurkation, wo die Else aus der Hase über die Werre der Weser zufließt, ein in Deutschland einmaliges Naturereignis. Besichtigen können die Radfahrer auch das Schloss Gesmold und dort im Bio-Café einkehren. Melle bietet ein umfangreiches Automuseum, den Segelflugplatz und das Torbogenhaus.

Ein echtes Erlebnis „erradeln“

Auf dem Weg Richtung Bünde fahren Sie durch unberührte Natur und landwirtschaftlich genutzte Flächen. In Groß-Aschen können Sie einen Stopp im kleinen Bauern-Café „Up´n Lanne“ einlegen – hier genießen Sie Kaffee und Kuchen unter der großartigen Kastanienallee. Dann geht’s weiter nach Bünde, der ehemaligen Tabakstadt. Hier gibt es ein Tabakmuseum, ein Naturkundemuseum sowie eine Elsemühle mit Wehranlage zu besichtigen.  Freuen Sie sich dann darauf, entspannt durch Kirchlengern und Löhne zu radeln und erreichen Sie dann die schöne Kurstadt Bad Oeynhausen. Neben dem grandiosen Gradierwerk im Sielpark lohnt sich ein Abstecher in den Kurpark mit seinen historischen Bauten und dem prächtigen Kaiser-Palais. Den Schlusspunkt der Route bildet der sogenannte Werre-Weser-Kuss, also die Mündung in die Weser.

Bildquelle: © Christian Schwier – Fotolia.com

0 Kommentare »