Stadthotel Pohlmann
RestaurantPartyserviceHotelTagungen

Stadthotel Pohlmann
Mindener Straße 1
32049 Herford
Fon: 0 52 21 / 98 00
Fax: 0 52 21 / 98 01 62
info@stadthotel-pohlmann.de




RSS-Feeds Kategorien Archiv Links

„Gartenlust und Landvergnügen“ auf Schloss Ippenburg


Um die schöne Jahreszeit auch in Herford genießen zu können, werden in direkter Nähe zu Herford Gartenfestivals in nahezu königlichem Ambiente geboten.

In der Hunteniederung nur knappe 40 Kilometer entfernt von Herford, inmitten einer Wiesen- und Parklandschaft liegt Schloss Ippenburg. Bereits 6000 Jahre ist das Schloss im Besitz der Familie von dem Busche-Ippenburg. Mehrere hundert Hektar Wald und Ackerland gehören zum Anwesen.
Freiherr und Freifrau vom Busche behalten die bezaubernde Atmosphäre der Anlage jedoch nicht für sich, sondern öffnen ein paar Mal im Jahr ihre Tore für Besucher.

Englisches Flair unweit von Herford

Nach dem Vorbild der „gardenshows“ der englischen Schlösser werden jedes Jahr verschiedene Gartenfeste in den Gärten von Schloss Ippenburg veranstaltet. Die Schaugärten bestechen mit ihrem idyllischen Flair jeden Besucher. Mit über 30 verschiedenen Schaugärten ist die Veranstaltung „Gartenlust und Landvergnügen“ die größte private Gartenschau Deutschlands und das so nah am vermeintlich provinziellen Herford.
Die rund 180 Aussteller sorgen in Ippenburg dafür, dass nicht nur Gartenfans auf ihre Kosten kommen. Neben vielen Gartenausstellern von der klassischen Baumschule bis hin zu „home & garden“ Designern werden auch zahlreiche andere Dinge angeboten, unter anderem hochwertige und handgearbeitete Keramik-Werke und Schmuck. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, das Angebot reicht hier vom „einfachen Kaffee“ bis hin zu italienischen Delikatessen, die darauf warten Ihren Gaumen zu verwöhnen.

Ein Besuch auf Schloss Ippenburg lohnt sich

Vom 4. bis zum 7. Juni gibt es nicht nur für Herforder wieder ein Ausflugsziel der besonderen Art. Kommen auch Sie zur „Gartenlust und Landvergnügen“ auf Schloss Ippenburg in Bad Essen und lassen Sie die idyllische Atmosphäre, unweit von Herford auf sich wirken.

0 Kommentare »


Landpartie in Bückeburg bietet Kultur unter freiem Himmel


Wer in Ippenburg auf den Geschmack gekommen ist, darf vom 11. bis zum 14. Juni in Bückeburg weiter genießen.

Das Herzstück der Kleinstadt Bückeburg im Norden des Weserberglands, ist das Weserrenaissance-Schloss Bückeburg . Seit Fürst Alexander Schaumburg zu Lippe die Leitung des Hauses Schaumburg-Lippe übernommen hat, werden im Schloss nicht nur Führungen angeboten. Zweimal im Jahr öffnen sich die Tore des Schlosses bzw. des Schlossgartens auch für den Handel. Im Winter lockt der „Weihnachtszauber“ und im Sommer die „Landpartie“ tausende Besucher, nicht nur aus Ostwestfalen-Lippe, ins schöne Bückeburg.

10 Jahre Landpartie in Bückeburg

In diesem Jahr feiert die Landpartie Bückeburg bereits ihr 10jähriges Jubiläum. Zu der mehrtägigen Kulturveranstaltung werden zahlreiche Künstler, Handwerker, Designer, aber vor allem Landschaftsgärtner anreisen. Die Vorstellungen von innovativen Gartentrends für das Jahr 2009 nehmen den Hauptteil der Landpartie in Bückeburg ein.
Aber auch auf zahlreiche andere Programmpunkte darf man sich freuen. Neben musikalischen Darbietungen finden verschiedene Modeschauen statt, die von Trachtenmode bis zu Hutprämierungen einen breiten Einblick in die Welt der Mode zeigen. Außerdem wird es einige Vorstellungen der fürstlichen Hofreitschule geben, die mit barocker Reitkunst begeistern.

Kommen auch Sie zur Landpartie nach Bückeburg

Die Landpartie Bückeburg bietet Ihnen ein abwechslungsreiches Kulturprogramm und ist immer einen Besuch wert. Schloss Bückeburg ist nicht einmal 40 Kilometer von Herford entfernt und in weniger als einer Stunde von der Wittekindstadt aus bequem zu erreichen.

0 Kommentare »


Erstes Radewiger Altstadtfest bei der Herforder Vision 2009


„Vielfältige Märkte im Wandel der Jahrhunderte“ lautet das Motto der Herforder Vision 2009, die vom 18 bis 21. Juni stattfindet. In diesem Sinne wird es dieses Jahr, zusätzlich zur Herforder Vision, erstmals ein  Radewiger Altstadtfest geben.

Das Quartier Radewig ist schon vor 1300 Jahren entstanden und somit der älteste Stadtteil Herfords. Um nun den alten Stadtteil ein wenig zu beleben, findet hier, ebenfalls vom 18. bis zum 21. Juni, das Radewiger Altstadtfest statt. Auf dem Gänsemarkt wird es einen großen Biergarten mit einer Live-Bühne geben, auf der täglich musikalische Show-acts geboten werden. Für die Kleinen wird ein historisches Holzpferdkarussel aufgebaut. Rund um die Herforder Jakobi-Kirche werden Pfälzer Weinspezialitäten angeboten. Weiter geht es zur Kunst- und Handwerkergasse in der Kleinen Mauerstraße und Brudtlachstraße. Schließlich laden verschiedene Speisen- und Verkaufsstände auf der Radewiger Straße zum Verweilen in der Herforder Altstadt ein.

Herfords ältestes Volksfest

Die Herforder Vision ist das ältestes Volksfest in Herford und gilt sogar als zweitältestes Volksfest in Deutschland. Sie fand ihren Ursprung bereits vor über 1000 Jahren in der Marienerscheinung auf dem Luttenberg in Herford. Die Erscheinung löste einen riesigen Pilgerstrom nach Herford aus, der rund um die Marienkirche zu einem regen Treiben von Händlern und Gauklern führte. Seitdem findet jedes Jahr die Visionskirmes in Herford statt und erinnert mit Gottesdiensten und Festumzügen an das historische Ereignis.

Als Besonderheit wurde in diesem Jahr die Tradition des Vieh-und Bauernmarkts wieder aufgenommen. Diese gehörte eigentlich bereits seit bestehen der Herforder Vision dazu. Neben regionalen Produkten, wird es auch historische landwirtschaftliche Maschinen zu bestaunen geben. Zahlreiche Straßenkünstler, Feuerspucker und Zauberer machen die „mittelalterliche Vision“ komplett.

Ein Besuch in der Herforder Innenstadt lohnt sich

Wer Lust bekommen hat, bei diesem traditionellen Spektakel dabei zu sein und Herfords Innenstadt mal von einer anderen Seite kennenlernen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

1 Kommentar »


In der Bali-Therme in Bad Oeynhausen die Seele baumeln lassen


Die Bali Therme in Bad Oeynhausen, direkt an der A2 zwischen Hannover und Bielefeld gelegen, ist eine der größten Wellnessanlagen Deutschlands.

In der Bali-Therme in Bad Oeynhausen die Seele baumeln lassen

In der Bali Therme in Bad Oeynhausen lädt eine entspannte Atmosphäre zum Wohlfühlen und Relaxen ein. Das Angebot reicht von einer großzügigen Badelandschaft, über einen Saunabereich und dem Bali Health Fitnessclub, bis hin zu einem Kneipp-Gesundheitsbereich. Die Badewelt, die an ein balinesisches Inselparadies erinnert und auch das Außenbecken unter freiem Himmel sind bereits beim Baden ein wahres Fest für die Sinne.

Die Saunalandschaft wartet mit balinesischem Flair auf und bietet eine Vielfalt an Saunen – von der Blockbohlensauna über Erdsauna bis hin zum Dampfbad ist für jeden Gast ganz bestimmt etwas dabei. Hier können Sie – auch unter der Verwendung von Aroma- und Lichttherapie – in die völlige Entspannung absinken und gleichzeitig ihrem Körper etwas Gutes tun. Und all das in unmittelbarer Nähe zu Herford.

Wohlfühlen in der Bali-Therme in Bad Oeynhausen

Noch mehr Entspannung können Sie im ausgewogenen Wellnessangebot der Bali Therme in Bad Oeynhausen bekommen. Die hier angebotenen Behandlungen betrachten den Gast in seiner Ganzheit und  harmonisieren Körper und Geist. Die Anwendungen umfassen verschiedene Massagen Aromaöl-, Kräuterstempel- oder Hot-Stone-Masssagen.

Lösen Sie Ihre Muskelverspannungen ganz sanft und zart; wer mag, kann auch klassische Angebot wie eine Gesichtsbehandlung oder eine Fußpflege buchen.

Besonders attraktiv erscheint auch das Bali Kinderland, welches Kinder bis 8 Jahre zum subtropischen Planschvergnügen mit Rutschen und Wasserspielen in einer einmaligen Dschungelatmosphäre einlädt. Ein Besuch in der Bali Therme Bad Oeynhausen lässt Sie den Alltag ganz schnell vergessen!

Bildquelle: Bali Therme Bad Oeynhausen (Silke Wedler // s.wedler@balitherme.de)

0 Kommentare »


Nordic-Walking Verein Herford


Wer nicht einfach nur durch Herfords Innenstadt bummeln möchte, sondern Herford und Umgebung mit ein bisschen mehr „Action“ erkunden möchte, ist beim Nordic-Walking Verein Herford an der richtigen Adresse.

2004 wurde der erste Nordic-Walking Verein in Herford gegründet. Der Verein bietet nicht nur für Mitglieder Angebote, sondern richtet sich an alle, die an Nordic-Walking interessiert sind. Es werden regelmäßig kostenlose und vereinsunabhängige Lauftreffs organisiert. Teilnehmen können alle, die schon einen Nordic-Walking Kurs besucht haben. Der nächste Lauftreff startet in Melle-Buer an den Saurierspuren und führt dann den Wittekindsweg entlang bis hin zum Nonnenstein in Rödinghausen. Für Anfänger gibt es die Möglichkeit, einen Einsteigerkurse zu besuchen; dieser ist allerdings kostenpflichtig.

Wer also bereits Fan dieser Sportart ist, oder dies noch werden möchte hat mit den Lauftreffs des Nordic-Walking Vereins Herford jetzt die Gelegenheit, seine Lieblingssportart zusammen mit anderen Begeisterten auszuüben und kann ganz nebenbei die Faszination der Landschaft des  Wittekindskreises entdecken.

Bewegung im Nordic-Walking Park Herford

Wer nicht nur an Lauftreffs interessiert ist, sondern gerne öfter Herfords Natur sportlich erkunden möchte, hat hierfür die Möglichkeit im Nordic-Walking Park Herford. Der Park liegt im Osten der Stadt, in Stuckenberg. Er wurde im September 2008 auf eine Initiative der Fitnessgruppe des Herforder Bürgerzentrums eröffnet. Unterstützung bekam die Gruppe von der Stadt Herford sowie von der Gmünder Ersatzkasse (GEK).

Der Park verfügt über drei Streckenprofile, die sich in Schwierigkeit und Länge unterscheiden. Die kürzeste Strecke ist 2,3 Kilometer lang, während die längste es auf 12,9 Kilometer bringt;  so kann der Park den unterschiedlichen Ansprüchen der Nordic-Walker gerecht werden. Für alle, die eine sportlichen Alternative zu Museumsbesuch und Stadtführung suchen, bei der man die idyllische Landschaft von Herford und Umgebung kennen lernen kann, ist der Nordic Walking Park Herford also genau das Richtige.

0 Kommentare »


Teuto-Kletterpark am Hermannsdenkmal und andere Angebote für Kletterfans


Sportbegeisterte, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind, können in Herford und Umgebung fündig werden.

So bietet z.B. der Teuto-Kletterpark am Hermannsdenkmal ein sportliches Erlebnis der etwas anderen Art. Der Hochseilgarten unweit von Herford ist einer der bekanntesten Wald-Kletterparks Deutschlands. In den Baumwipfeln des Teutoburger Waldes warten insgesamt 80 Kletterstationen mit anspruchsvollen Kletter-und Balanceaufgaben darauf, erklommen zu werden. Die Anlage ist eingeteilt in verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der Anfängerparcour ist nicht mehr als einen Meter vom sicheren Boden entfernt – für erfahrene Kletterer geht es allerding bis zu zwölf Meter hinauf. Der Teuto-Kletterpark ist also in der Umgebung von Herford ein attraktives Ausflugsziel  für „die ganze Familie“. Helme und Gurte werden gestellt, außerdem steht ein persönlicher Kletterguide immer mit Rat und Tat zur Seite. Und das alles nur Rund 40 Kilometer entfernt von Herford.

Klettern, nicht weit von Herford

Auch in Bielefeld, also nur einen Katzensprung von Herford entfernt, gibt es mit dem Kletterpark im Laubwald auf dem Johannisberg eine ähnliche Anlage. Jedoch sind es in Bielefeld „nur“ 50 Kletterstationen – dafür geht es aber noch höher hinaus. Wagemutige Kletterfans kommen bei einer Höhe von bis zu 14 Metern auf ihre Kosten. Ausgefallene Kletterparcours und temporeiche Seilrutschfahrten machen hier Lust auf mehr.

Natürlich sind beide Kletterparks sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem PKW bequem und schnell von Herford aus zu erreichen.

Hier finden Sie weitere Ausflugsziele in Herford!

0 Kommentare »