Stadthotel Pohlmann
RestaurantPartyserviceHotelTagungen

Stadthotel Pohlmann
Mindener Straße 1
32049 Herford
Fon: 0 52 21 / 98 00
Fax: 0 52 21 / 98 01 62
info@stadthotel-pohlmann.de




RSS-Feeds Kategorien Archiv Links

WESTFALEN CULINARIUM Nieheim – Westfalen erleben und genießen


Unsere Museumsreise ist nun zu Ende. Vielleicht haben Sie bereits von Herford aus geplant, wann Sie diese einzigartige Kombination verschiedener Museen rund um die fünf westfälischen Grundnahrungsmittel genießen können. Das WESTFALEN CULINARIUM Nieheim in Höxter ist doch eine Reise und auch die vier Sünden wert, oder?

Als DIE fünf verschiedenen Grundnahrungsmittel im westfälischen Raum gelten Brot, Käse, Schinken, Bier und Schnaps. Jedem dieser Nahrungsmittel ist im WESTFALEN CULINARIUM Nieheim ein eigenes Museum gewidmet. In der Nähe von Herford wird somit das kulinarische Erbe Westfalens repräsentiert, und natürlich auch vor allem gekostet.

Neben den Museen ist außerdem noch ein Shop zu finden, um die gewonnen Eindrücke auch wirklich und nachhaltig verarbeiten zu können. Genügend Raum für die eine oder andere fachliche Diskussion ist natürlich auch vorhanden. Wollten Sie schon immer etwas über die kulinarischen Traditionen in  Ostwestfalen oder speziell über einer der Städte im Kreis Herford oder Höxter wissen? Die Antworten darauf finden Sie vermutlich in einem der vier Museen.

Hier fangen Schweine plötzlich das Sprechen an, während Sie an lebensechten Milchkuhmodellen das Melken erproben. Als wenn das noch nicht genug wäre, schnuppern und genießen Sie Hopfen und Malz sowohl in flüssiger als auch fester Form. In einem Backseminar testen Sie zugleich Ihre Fertigkeiten, indem Sie Ihren eigenen Brotteig anrühren.

Dieses „etwas andere“ kulinarische Erlebnis ist nur einen Katzensprung weit von der westfälischen Stadt Herford entfernt und sicher einen Ausflug – für Jung und Alt – wert. Wir hoffen diese kleine, leckere Reise durch die Geschichte von Ostwestfalen hat Ihnen gefallen.

http://www.westfalen-culinarium.de/index.php

0 Kommentare »


Westfälisches Bier- und Schnapsmuseum in Höxter


Im Reich des Braumeisters Thorsten Böger werden Farbe, Bitterton und Geschmack des Bieres noch wie früher in den handbetrieben Brauereien variiert. Hier erhalten Sie einen eindrucksvollen Einblick in die Bierbraukunst, so wie sie ursprünglich und zum Teil auch noch bis heute betrieben wird.

Im Herzstück des Biermuseums im WESTFALEN CULINARIUM Nieheim im Kreis Höxter, ganz in der Nähe von Herford, befindet sich die Brauanlage des Braumeisters Böger; je nach Wunsch sind die Sorten Nieheimer Dunkel, Bockbier, Weizen, aber auch eine Reihe besonderer Spezialitäten des Hauses erhältlich. Es lohnt sich also, von Herford aus auf Entdeckungsreise zu gehen und einen Abstecher im westfälischen Bier- und Schnapsmuseum zu machen.

Die Besucher des Museums sind bei der Zubereitung der Biere live dabei. Auch wenn es so mancher gerne hätte – einfach hinein springen und im Inneren der Anlage nachschauen, was so vor sich geht, ist leider nicht erlaubt. Dafür kann das leckere Ergebnis im dazugehörigen Hopfengarten inmitten von Hopfenpflanzen genossen werden. Für die Besucher aus Herford und der Umgebung ist dies selbstverständlich erst die Krönung eines solchen Besuchs im Museum.

Welche Biersorte zu welchem Essen passt, warum Wachholder in der Antike als Heilmittel galt und die Germanen diese Beeren sogar für heilig hielten, dies sind nur einige der Fragen, auf die es im WESTFALENKULINARIUM Nieheim Antworten gibt. Zur Überraschung vieler wird hier zudem verraten, dass das Bierbrauen früher reine Frauensache war.

Auch, wenn es so manchen Besucher sicherlich freuen würde, wenn das Bierbrauen auch während der Führung so richtig in Frauenhand wäre, so sorgt die kühle Erfrischung doch in jedem Falle für allgemeine Heiterkeit. Und genau… ein Schnäpschen gibt es ja auch noch obendrauf.

http://www.westfalen-culinarium.de/

0 Kommentare »


Westfälisches Brotmuseum – Eines von vier Museen im WESTFALEN CULINARIUM Nieheim


Wenn der Duft von Dinkel und Roggen in der Luft hängt und die Kinder wieder Respekt vor Brot bekommen, dann muss das nicht immer das Brot „Bernd“ aus dem Kinderkanals sein. Im Westfälischen Brotmuseum in der Nähe von Herford lernen die Kinder, das eine gesunde Ernährung auch noch schmecken kann und Spaß macht.

In der Nachbarschaft der Wittekindsstadt Herford lernen Ihre Kleinen auf spielerische Art und Weise, welchen unterschiedlichen Getreidesorten es gibt. Form, Farbe und Geruch können bewusst erlebt werden; die Frage, wie sich das entsprechende Mehl sicher unterscheiden lässt, wird alsbald ohne größere Schwierigkeiten beantwortet werden können.
Doch auch für Erwachsene aus der Umgebung von Herford und Besucher aus dem weiteren Umfeld ist es äußerst interessant, die Aromen der weiteren Zutaten wie Kümmel, Mohn und Sesam zu erleben. So wird Ihnen das Handwerk, ja die Brotbackkunst, wieder vertraut und näher gebracht.

Beim Backseminar schließlich wird der Teig selber zubereitet und zum persönlichen Brot verarbeitet. Nach dem Backen, bei dem man dann auch zusehen kann, kommt das eigene Brot duftend aus dem Ofen. So frisch und knusprig gebackenes, westfälisches Brot bekommen Sie nur selten zum Kosten angeboten.

Fachfragen, wie etwa die Herkunft des Namens „Pumpernickel“, werden im WESTFÄLISCHEN BROTMUSEUM Nieheim, bei Herford, natürlich gerne und umfassen beantwortet. Nach dieser zünftigen Brotzeit haben sich die Großen sicherlich ein kleines Gläschen verdient. Es geht damit weiter ins Westfälisches Bier- und Schnapsmuseum…
http://www.westfalen-culinarium.de/index.php

0 Kommentare »


Westfälisches Schinkenmuseum – von Herford aus ein Katzensprung


Im WESTFÄLISCHEN CULINARIUM Nieheim im Kreis Höxter hängt der Schinken von der Decke und hat auch noch etwas zu erzählen: Auf Knopfdruck erzählen Schweine eine Geschichte aus ihrem Schweineleben – aber so schön, dass Sie sich auch garantiert wohlfühlen werden.

Wer im Nieheimer Schinkenmuseum die Treppe hinaufsteigt, erblickt sofort eine täuschend echte Räucherkammer. Hier hängen unzählige Schinken in allen nur erdenklichen Variationen, die kunstvoll in Tüchern eingehüllt sind. Da sage noch einer, in der näheren Umgebung von Herford gäbe es keine gelungene Melange aus Kultur und Köstlichkeiten.

Eine (elektronische) Schweineparade zeigt sich von ihrer besten Seite, und präsentiert die saftigen Hüften auf einem Laufsteg, der hinter einer Stalltür beginnt. Gleichzeitig erzählen sie Geschichten aus ihrem glücklichen Schweineleben – denn die Schweine in Nieheim, ganz in der Nähe von Herford, die haben ein besseres Leben als die Tiere in der Massentierhaltung.

Schließlich verarbeitet das Westfälische Schinkenmuseum ausschließlich Fleisch aus artgerechter Haltung. Diese glücklichen Schweine können dann auch gleich auf dem Hof Markus in Bellersen bei Nieheim freilaufend auf einer Weide bewundert werden.

Beim Abschied aus dem Museum lockt für jeden Besucher noch eine köstliche Scheibe des westfälischen Knochenschinkens, der traditionell erst nach dem ersten Ruf des Kuckucks angeschnitten wird. Wir wünschen Ihnen bereits jetzt einen guten Appetit.
http://www.westfalen-culinarium.de/index.php

0 Kommentare »


Deutsches Käsemuseum in Höxter – Wie die Löcher in den Käse kommen


Im Deutschen Käsemuseum im WESTFALEN CULINARIUM Nieheim im Kreis Höxter können Sie einer von Designer gelegten „Käsespur“ folgen und dabei so einiges von der Herstellung bis hin zu den Löchern im Käse erfahren. Was von Herford aus gesehen nur ein Katzensprung ist, erweist sich letztlich als eine ausgedehnte Reise der jedoch kulinarischen Art.

Was ein echter Event ist, der lädt hier auch zum Mitmachen ein. Am lebensechten Modell einer Milchkuh kann jeder sein Talent zum Melker testen. Wie die Löcher in den Käse kommen, dies erfahren die Kinder ganz nebenbei in Form medialer Präsentationen, während sie durch die Löcher eines übergroßen Käses kriechen.

Unter 300 Käsesorten hilft ein interaktiver Käsefinder jedem dabei, seine persönliche Lieblingssorte zu finden. Käse und Wein, das muss sein; daher wird auch gleich die Frage geklärt, welcher Wein zu Ihrer speziellen Käseauswahl besonders gut mundet.

In „Menne’s Schaukäserei“ hat man dann noch die Möglichkeit, beim Käsemachen zuzuschauen. Dies ist der erste Stopp in unserer kulinarischen Museumsreise in der näheren Umgebung von Herford. Wer also keinen Käse mag, der fühlt sich womöglich im Westfälischen Schinkenmuseum so richtig wohl…
http://www.westfalen-culinarium.de/index.php

0 Kommentare »


Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum bei Herford


Unweit von Herford, in der schönen Kurstadt Bad Oeynhausen, ist das Deutsche Märchen- und Wesersagenmuseum gelegen, das Sie in die Welt der Sagen und Märchen eintauchen lässt. Hier entdecken Sie Neues aus dem Reich der Könige und Feen, um sich gleichzeitig auf ein Wiedersehen mit Märchenillustrationen aus der Kindheit freuen zu dürfen.

Das Märchen- und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen hat es geschafft, eine visuell opulente Umsetzung von Märchen mit ihrer kulturgeschichtlichen Entwicklung zu erschaffen.

In Sonderausstellungen, einer umfangreichen Bibliothek sowie während Museumsführungen werden Jung und Alt von der Welt der Märchen in den Bann gezogen und so in eine mystische Welt entführt. Die Erzähl- und Märchenerzählstunden setzen einem Besuch im Märchen- und Wesersagenmuseum natürlich eine „fabel“hafte Krone auf.

Neben Bildern, Figuren und alten Büchern wird die außergewöhnliche Sammlung Märchen- und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen  seit einiger Zeit zusätzlich durch Filme, Tonträger und anderen neuen Medien zu dem Thema Märchen vervollständigt. Die Reise in eine doch so ferne Welt lässt sich somit ganz einfach von Herford aus planen und realisieren.

Wenn Sie in Herford Urlaub machen, lohnt sich also ein kleiner Katzensprung in den Kreis Minden-Lübbecke, zu dem Bad Oeynhausen schließlich gehört. Insbesondere für Familien mit Kindern ist ein Besuch im Märchen- und Wesersagenmuseum einen Besuch wert, der Ihnen mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis beschert.

Dies ist übrigens der erste Artikel unserer kleinen Reihe über besonders interessante Museen in der nahen Umgebung von Herford. Weitere werden also in Kürze folgen.

http://www.badoeynhausen.de

0 Kommentare »