Stadthotel Pohlmann
RestaurantPartyserviceHotelTagungen

Stadthotel Pohlmann
Mindener Straße 1
32049 Herford
Fon: 0 52 21 / 98 00
Fax: 0 52 21 / 98 01 62
info@stadthotel-pohlmann.de




RSS-Feeds Kategorien Archiv Links

Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica


Eine beliebte Sehenswürdigkeit in der Umgebung von Herford ist das heutige Wahrzeichen der Stadt Porta Westfalica – das Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Auf rund 200 Metern Höhe am äußersten Ostende des Wiehengebirges ist dieses eindrucksvolle Monument gelegen. Der Osthang des Wittekindsberges, an der „Tür“ zwischen Wiehengebirge und Wesergebirge („Porta Westfalica“), lädt viele Besucher aus Nah und Fern zu einem Rundgang ein.

Der aus dem Stollen im Wittekindsberg abgebaute Porta-Sandstein bildet die Grundlage des 88 Meter hohen Kaiser-Wilhelm-Denkmals. Dieser Sandstein wurde für besonders fest und wasserundurchlässig gehalten und war wegen seiner Maserung als Baustein sehr beliebt.

Eröffnung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals in Porta Westfalica im Jahr 1896

Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist zu Ehren von Kaiser Wilhelm I erbaut worden. Bei der großen Eröffnung im Jahre 1896 waren sogar Kaiser Wilhelm II und Kaiserin Auguste Viktoria anwesend.

Wer vom Denkmal aus eine Wanderung unternimmt, gelangt unweigerlich auf den beliebten Wanderpfad „Wittekindsweg“. Die bekannte Felsenklippe „Silberblick“, von der aus man eine wunderschöne Aussicht auf die Hausberger Schweiz, das Erholungsgebiet „Großer Weserbogen“, den Amtshausberg in Vlotho und sogar zu den Lippischen Bergen hat, liegt auf dieser schönen Route. Auch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten der Umgebung von Herford sind von hier aus gut erreichbar.

0 Kommentare »


Pilze sammeln mit den Pilzfreunden Herford


Vor rund einem Jahr hat sich eine Gruppe von Pilzenthusiasten zusammengetan, um ihre Pilzkenntnisse bei gemeinsamen Exkursionen zu festigen und zu erweitern. Mittlerweile nehmen rund 30 Interessenten an den monatlichen Treffen der Pilzfreunde Herford im Hotel Waldesrand in Herford (jeden ersten Montag im Monat um 19.00 Uhr) und den Streifzügen durch das Weserbergland und Wiehengebirge teil.

Bei den abendlichen Treffen geht es vor allem darum, aktuelle Funde zu besprechen. Daneben findet natürlich auch ein Erfahrungsaustausch statt, nicht zuletzt über Zubereitungsarten und Methoden der Konservierung.

Je nach Wetterlage veranstaltet die Gruppe einmal im Monat eine Exkursion, bei der gemeinsam Pilze gesammelt werden. Wenn Pilzexperte Dieter Honstraß zu Praxistouren in die Region des Kreises Herford kommt, steht bei den Exkursionen das Erforschen von Lebensräumen im Vordergrund, so dass die Pilzfreunde Herford später gezielt auf die Suche gehen können.

Egal wie der Kenntnisstand ist – jedermann ist herzlich eingeladen, an den Treffen der Pilzfreunde Herford teilzunehmen.

0 Kommentare »


Der Tierpark in Herford begeistert Kinder und Familien


Schafe, Ziegen, Esel und viele andere heimische Tiere sind im Herforder Zoo genauso zu Hause wie exotischere Arten — Kraniche, Papageien oder Affen ziehen so manchen Besucher des Tierparks im ostwestfälischen Herford in den Bann. Der Zoo ist gut zu erreichen, liegt stadtnah und dennoch in einem wunderschönen und weitläufigen Naturgebiet.

Auch unter den heimischen Tierarten gibt es so viele ungewöhnliche Spezies, dass viele Besucher den Eindruck haben, sie hätten ein exotisches Tier vor sich. Vor allem die heimischen Geflügelrassen bringen manchen Zoogast des Herforder Tierparks zum Staunen.

Modernisierungen machen den Tierpark in Herford noch schöner

In den letzten Jahren wurden im Tierpark die veralteten Gehege durch funktionellere Gehege ersetzt. So entstand zum Beispiel ein „Einfamilienhaus“ für Flamingos oder ein Gitterkletterkäfig für Grüne Meerkatzen. In dem Affenhaus sind nicht nur Affen zu sehen, sondern auch eine Ausstellung, in der man Küken beim Schlüpfen zusehen kann.

Neben vielen Tieren hat der Tierpark Herford noch eine Menge mehr zu bieten. So mancher Kindergeburtstag hat die Kinder im Herforder Tierpark begeistert und auch wiederkehrende Aktionen – wie das Matjes-Essen am Dienstag oder Kuchen-Buffets am Freitag – sorgen für zufriedene Gesichter. Auch ein Frühstück im Herforder Tierpark kann für Familien eine nette Abwechslung vom Alltag darstellen.

0 Kommentare »


Weltkindertag 2008 in Herford – „Eine Reise um die Welt“


Kinder sind die Zukunft – ihnen gehört die Stadt! Das soll in diesem Jahr auch in Herford wieder so sein.

Unter dem Motto „Eine Reise um die Welt“ wird der Weltkindertag 2008 am 20. September in Herford im Quartier Radewig (rund um den Gänsemarkt) gefeiert. Der Platz verwandelt sich dann in den größten Spielplatz der Herforder Region. Viele Vereine, Schulen, Kindergärten, Einrichtungen und Unternehmen ermöglichen den Kindern der Stadt Herford auch in diesem Jahr einen ganz besonderen Tag mit zahlreichen Spiel- und Spaßangeboten.

Die Gemeinschaft Radewig, das Deutsche Rote Kreuz und die Pro Herford erwarten über 6.000 Kinder. Sie laden jeden ein, sich an diesem – für die Kinder so besonderen Tag – zu beteiligen. Denn gerade die gemeinsamen Anstrengungen vieler sind es, die den Weltkindertag inzwischen zu einem bundesweit vielbeachteten Ereignis gemacht haben. Die Erfolge der Weltkindertags-Aktivitäten im gesamten Bundesgebiet basieren auf dem festen Fundament einer engen Zusammenarbeit der verschiedensten Partner.

Eröffnet wird der Tag in Herford um 10.00 Uhr mit einem Lied des Kinderchors der Musikschule Herford und durch den Bürgermeister Bruno Wollbrink. Den ganzen Tag über herrscht ein buntes Treiben mit einem abwechslungsreichen Programm. Tanzvorführungen, ein „Grusical“, Judovorführungen, die auch zum Mitmachen einladen, eine Kinderhitparade und eine Kinderdisco inkl. Animationen mit Springolino, die den Tag gegen 16.00 Uhr abschließen, werden diesen Weltkindertag 2008 auch in Herford zu einem unvergessenen Erlebnis für Groß und Klein machen.

0 Kommentare »